Kommunikationspsychologie FH (Hochschulzertifikat) nach Prof. Friedemann Schulz von Thun

Typ Zertifikat
Kosten Kosten auf Anfrage
Sprache Deutsch
Empfehlen

ALP Akademisches Lehrinstitut für Psychologie GmbH / Kommunikationspsychologie FH (Hochschulzertifikat) nach Prof. Friedemann Schulz von Thun im Detail

Kommunikationspsychologie (FH) I Hochschulzertifikat


Abschluss: Hochschulzertifikat

Dauer: 1 Semester (6 Monate)

Art: berufsbegleitender Fernlehrgang


Die 6-monatige Weiterbildung »Kommunikationspsychologie FH« bringt die Psychologie in Praxis & Arbeitswelt und liefert die passenden Lösungen für den stetig steigenden Handlungsbedarf von verantwortungsbewussten und strategisch ausgerichteten Unternehmen. Mit der Einkehr der Psychologie in die Unternehmen nehmen die Vorurteile gegenüber psychologischen Themen immer stärker ab - zum gesundheitlichen und emotionalen Vorteil der betroffenen Mitarbeiter und somit zum wirtschaftlichen Nutzen der Unternehmen. Die Kommunikationspsychologie befasst sich mit der Kommunikation zwischen unterschiedlich komplexen personalen Systemen. Der Fernlehrgang »Kommunikationspsychologie FH« mit Schwerpunkt auf den Modellen des Prof. Schulz von Thun erklärt die psychologischen Grundlagen des kommunikativen Austauschs in sozialen Beziehungen und organisationalen Strukturen. Die Weiterbildung zeichnet sich durch eine fortschrittliche Didaktik und einem einzigartigen Bezug zur Praxis aus – innovative Lehrmethoden verbunden mit fachlichem Expertenwissen ermöglichen die optimale Durchführung des Lehrgangs an die individuellen Ziele und Bedürfnisse der Zielgruppe.


Das Lernkonzept des Lehrgangs Kommunikationspsychologie (FH) zeichnet sich durch den hohen Bezug zu praxisrelevanten Inhalten sowie moderne Lern- und Lehrmethoden aus. Die Gestaltung als 100-prozentigen Fernlehrgang bedeutet die optimale Anpassung an die Bedürfnisse der Zielgruppe. Die Kombination aus angeleitetem Selbststudium, individueller Betreuung und E-Learning-Einheiten bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit des zeit- und ortsunabhängigen Lernens, orientiert an den eigenen beruflichen Bedürfnissen und Anforderungen. Der Einsatz moderner E-Learning-Komponenten gewährleistet interaktives Lernen sowie die anschauliche Präsentation und Diskussion abstrakter Inhalte. Beteiligungsorientierte Webinare und der Austausch im virtuellen Raum fördern die Integration theoretischer Grundlagen und Methoden in die berufliche Praxis. Die Nutzung eines virtuellen Tutoriums in Form einer Online-Lernplattform ermöglicht flexible und netzwerkartig aufgebaute Wissensvermittlung, welche optimal nach individuellem Lernbedürfnis und –fortschritt variiert und angepasst werden kann. Die Bereitstellung der Konserven sämtlicher interaktiver Live-Angebote wie Webinare oder Online-Vorträgen sowie sämtlichen Lernmaterials in elektronischer Form erleichtert das Wissensmanagement und das asynchrone Lernen in einer Lerngruppe mit unterschiedlichen beruflichen Rahmenbedingungen und Freiräumen. Darüber hinaus bedeutet dies eine einfache sowie zeit- und ortsunabhängige Dokumentation und Wiederholung der Inhalte.


Entwickelt wurde das berufsbegleitende Konzept des Studienprogramms zusammen mit der österreichischen Fachhochschule Wien der Wirtschaftskammer Wien. 


Zu den Fürsprechern und wichtigen Kooperationspartnern zählen u.a. Kommunikationsexperte Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun und Bundesbildungsminister a.D. Björn Engholm.


Lehrgangsverlauf:


Der sechsmonatige Lehrgang umfasst insgesamt vier Module: Grundlagen der Sozial- und Organisationspsychologie, Kommunikationspsychologie, Medien-, Organisations- und interkulturelle Kommunikation sowie Kommunikationspsychologie in der Praxis. Die Lehrgangsinhalte bauen von grundlegenden Modellen und Konzepten zunehmend praxisorientierter Kompetenzen auf. In den verschiedenen Modulbereichen werden unterschiedliche Studien- und Prüfungsleistungen absolviert, wie etwa das Verfassen einer schriftlichen Arbeit oder die Gestaltung einer Präsentation. Zu jedem Teilmodul finden in regelmäßigen Abständen Webinare statt, in denen die Lehrinhalte vertieft, diskutiert und angewandt werden. 


Der Lehrgang ist als reiner Fernlehrgang für die Zielgruppe Berufstätige mit mehrjähriger Berufserfahrung/Führungskräfte konzipiert und verfolgt einen innovativen multimodalen Ansatz. 


Studienschwerpunkte:


Inhaltlich basiert der Fernlehrgang auf den folgenden Schwerpunkten: 


Grundlagen der Sozial- und Organisationspsychologie

Sozialpsychologie

Organisationspsychologie

Kommunikationsmodelle im Vergleich


Kommunikationspsychologie

Kommunikationspsychologie mit Schwerpunkten auf den Modellen nach Prof. Schulz von Thun 


Medien-, Organisations- und interkulturelle Kommunikation

Medienkommunikation

Interkulturelle Kommunikation

Organisationskommunikation und -entwicklung


Kommunikationspsychologie in der Praxis

Vertiefung und praxisgerechte Anwendung


Besonderheiten: 


Die berufsbegleitende Weiterbildung ist als ganzheitlicher Fernlehrgang für Berufserfahrene konzipiert und zeichnet sich vor allem durch eine besonders moderne Didaktik, einen hohen Praxisbezug und intensive Studierendenbetreuung aus.


  • reines Fernstudium (Anwesenheit nur online erforderlich – Teilnahme von jedem Ort der Welt (mit Internetzugang) möglich)
  • moderne Studien- und Prüfungsleistungen
  • individuelle Betreuung der Teilnehmenden
  • entwickelt mit der Fachhochschule Wien, befürwortet von Prof. Schulz von Thun
  • Anrechnung der erworbenen CPs für das Masterstudienprogramm „Kommunikations- und Betriebspsychologie“ der ALP GmbH und der FH Wien möglich


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der ALP.


Zugangsvoraussetzungen:


Als Voraussetzung für die Aufnahme des Fernlehrganges wird die Fachhochschulreife oder der Nachweis einer als gleichwertig anerkannten Vorbildung gefordert. Zulassungsvoraussetzung ist außerdem ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten, für den Lehrgang förderlichen Beruf sowie eine mindestens zweijährige, für den Lehrgang förderliche Berufspraxis. Die Eignung im Beruf gilt in der Regel dann als nachgewiesen, wenn die Bewerberin oder der Bewerber nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung eine für das den Fernlehrgang einschlägige, mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit ausgeübt hat.


Bilder

Module

Sozialpsychologie

Bewertungen

Sie konnten persönliche Erfahrungen zum Angebot "Kommunikationspsychologie FH (Hochschulzertifikat) nach Prof. Friedemann Schulz von Thun" sammeln? Mit einem persönlichen Erfahrungsbericht helfen Sie Anderen, bessere Entscheidungen zu treffen. Jetzt einen Erfahrungsbericht veröffentlichen
Empfehlen

Sie wünschen weitere Informationen?

Dr. Kristina Herber
--
Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können der Verarbeitung jederzeit widersprechen.
7 Interessenten interessieren sich aktuell ebenfalls für diese Hochschule

Standort